HEIZKOSTENZUSCHUSS - AKTION 2021/2022

Die OÖ. Landesregierung hat für die Heizperiode 2021/22 die Gewährung eines Heizkostenzuschusses an sozial bedürftige Personen mit Hauptwohnsitz in Oberösterreich beschlossen:

Der Heizkostenzuschuss beträgt einmalig 175,00 EUR.

Das monatliche Nettoeinkommen aller im Haushalt lebenden Personen darf folgende Beträge nicht übersteigen:
Alleinstehende 950,00 EUR
Ehepaar/Lebensgemeinschaft 1500,00 EUR
Erhöhungsbetrag je Kind 380,00 EUR

Die Antragstellung erfolgt am Gemeindeamt unter Nachweis des Haushaltseinkommens von 2021.
Vorzulegen sind ALLE Einkommensnachweise:
Pensionsnachweise inkl. Ausgleichszulage/Zusatzrente, Lohnzettel inkl. ev. Abfertigung, AMS-Bezüge, Notstandshilfe, Kinderbetreuungsgeld inkl. Zuschuss, Unterhaltszahlungen, Stipendien, sonstige Einkommen (z.B. Vermietung/Verpachtung)
PensionsbezieherInnen benötigen den Pensionsbescheid 2021

Nicht zum Einkommen zählen: erhaltener Kindesunterhalt (Alimente), Pflegegeld, Familienbeihilfe, Wohnbeihilfe

Keinen Anspruch auf Heizkostenzuschuss haben:
BezieherInnen der bedarfsorientierten Mindestsicherung und AsylwerberInnen, deren Aufenthalt in OÖ im Rahmen der Grundversorgung sichergestellt ist

Der Heizkostenzuschuss wird nur jenen Personen gewährt, die auch tatsächlich für ihre Heizkosten aufzukommen haben (er gilt daher nicht für Personen, bei denen laut Übergabevertrag Dritte für die Heizkosten aufzukommen haben bzw. die ihren Brennstoff aus eigenen Energiequellen abdecken).

Information zum Datenschutz:
Der Antrag muss von allen Haushaltsmitgliedern mit eigenem Einkommen unterschrieben werden.

Die Antragsfrist läuft vom 1. Februar bis 9. Mai 2022 – um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten (Tel. 07227/8155-15). [PDF-Dokument] [LINK]
© Copyright 2022 Gemeinde24 APP.Homepage.SocialMedia für Ihre Gemeinde!